deutsch
Healing Beauty
Date of vernissage:Monday, May 1, 2017
19:00
Starting date of exhibition:Tuesday, May 2, 2017
Closing date of exhibition:Wednesday, May 24, 2017
Adress/venue of exhibition:www.whiteconcepts-gallery.com
The following Artists are participating:

Mike Dargas

Kann Kunst einen Unterschied erwirken in dem Leben der Menschen, die sie anschauen? Der deutsche Künstler Mike Dargas glaubt daran. Mit Blick auf seine faszinierenden Gemälde von einigen der schönsten Frauen ist es leicht verständlich, wie sich der Begriff von Schönheit im Laufe der Zeit durch die Gesellschaft verändert hat.
Inspiriert von Künstlern wie Dalí, Caravaggio und H.R. Giger, lernte Mike Dargas verschiedene Techniken und entwickelte seit seiner Jugend eine Leidenschaft für den Realismus, den er immer weiter vervollkommnete.
Dabei studiert er seine Modelle mit solcher Intensität, dass jedes Porträt Zeugnis von einer zunehmenden intimen Nähe gibt. Die Perfektionierung der Technik dient seinem Ziel, das Wesen eines Menschen zu verstehen und die eigene emotionale Wahrnehmung in Frage zu stellen.
Die Werke von Mike Dargas entziehen sich zudem einer eindeutigen zeitlichen Zuordnung. Auch wenn die Darstellungen als Indizien des gegenwärtigen westlichen Zeitgeists gelten können, verlieren die Bilder durch ihre statische Momenthaftigkeit ihre zeitliche Bestimmbarkeit und erlangen einen Ansatz von Ewigkeit. Der Künstler spielt mit der Wirkung auf den Betrachter von Beginn an. Obwohl die Werke aus der Distanz wie eine Fotografie anmuten, eröffnet der große Abbildungsmaßstab des Portraits bei näherer Betrachtung die makroskopisch genaue Beobachtungsgabe des Malers und seinen meisterlichen Umgang mit nuancenreichen Farbschattierungen und -übergängen, die den Blick auf das Malerische schärfen.

Mike Dargas (* 1983 in Köln) begann schon in sehr jungen Jahren, mit Ölfarbe zu malen und sein Talent öffentlich auszustellen. So zeichnete er z.B. bekannte Meisterwerke mit Pastell und Kreide auf dem Bürgersteig vor dem Kölner Dom. Bald wurde er in einer Kunstschule aufgenommen, die er nach eineinhalb Jahren als einziges Kind in einer Klasse von Erwachsenen absolvierte. Dort eignete er sich verschiedene Maltechniken an und erhielt eine Ausbildung, die ihn dazu befähigte, auch dreidimensionale Werke wie Holzskulpturen zu gestalten. Später als Tattoo-Artist gewann er zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Mittlerweile widmet er sich ausschließlich der Malerei. Seine stark nachgefragten Werke sind Teil zahlreicher Sammlungen auf der ganzen Welt und wurden in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Belgien, Spanien, Türkei und in den USA ausgestellt.