deutsch
STANDPUNKTE! NEUE WERKE VON TJALA ARTS
Künstler: Barbara Moore, Brenton Ken, Freda Brady, Maringka Tunkin, Mona Shepperd, Muna Kulyuru, Ray Ken, Sandra Ken, Sylvia Ken, Tjungkara Ken, Yaritji Young u.a.

Die Galerie ARTKELCH zeigt die Ausstellung Standpunkte! Neue Werke von Tjala Arts in Freiburg.

Vernissage: Freitag, 15. September von 18:00 bis 22:00 Uhr im Rahmen der Nocturne von Kunst in Freiburg mit Einführungsvortrag durch die Kuratorin um 18:30 Uhr

Das Kunstzentrum Tjala Arts wurde zwar erst Anfang dieses Jahrtausends in den Western APY Lands in Südaustralien gegründet, zählt aber mittlerweile zu einem der erfolgreichsten des ganzen Kontinents.
Kein anderes Kunstzentrum vertritt so deutlich den Standpunkt, dass wahre Kunst nur auf angestammtem Land entstehen kann. Kein anderes Kunstzentrum vertritt so deutlich den Standpunkt, dass Art Centres von Anangu (indigene Australier) geführt werden müssen, wenn ihre Kultur stark bleiben soll. Und kein anderes Kunstzentrum verweist Weiße so klar in ihre Schranken, wenn es darum geht, wie viel und was von der Tjukurrpa auf der Leinwand preisgegeben werden darf. Trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – entstehen bei Tjala Arts stets neue Werke voller künstlerischer Integrität, die den Betrachter unmittelbar gefangen nehmen.

ARTKELCH ist spezialisiert auf die zeitgenössische Kunst der australischen Ureinwohner. Das ist nicht nur die Kunst mit der weltweit längsten Tradition, sondern auch eine der spannendsten modernen Kunstbewegungen der letzten 40 Jahre, deren Sammlerwert auch hierzulande kein Geheimnis mehr ist. Weitere Informationen unter www.artkelch.de.

Ansprechpartnerin: Sylvia Krings, 0761 – 704 3271, sylvia.krings(at)artkelch.de

Vernissage:Freitag, den 15.09.17
18:00
Beginn der Ausstellung:Freitag, den 15.09.17
Ende der Ausstellung:Mittwoch, den 11.10.17
Ort der Ausstellung:Galerie ARTKELCH
Günterstalstraße 57
79102 Freiburg

ARTKELCH, Günterstalstraße 57, 79102 Freiburg
Fon: 0761 – 704 3271, Fax: 0761 – 704 3272
www.artkelch.de
Öffnungszeiten: Die Ausstellung ist bis zum 11. Oktober mittwochs bis freitags von 11:00 – 18:00 Uhr und samstags von 10:00 - 14:00 Uhr sowie jederzeit nach Vereinbarung geöffnet.