Benita von Wendt

Geboren 1965 • 1990-1994 Studium an der Ecv (École de communication visuelle) Paris, Frankreich • 1994 Diplom • seit 1994 freischaffende Künstlerin

Zu meinen Arbeiten
Mir ist vor allem wichtig, daß der Betrachter Spaß daran hat sich meine Arbeiten anzuschauen, denn für die schlechte Laune bleibt ja immer noch die Tagesschau. • Meine Bilder kann man vielleicht am besten als Pop-Surrealismus bezeichnen - Pop wegen der Farben und Surrealismus für die Formen die eine Traumwelt schaffen. • Es ist die Intention der Künstlerin eben Diese nicht zu haben, denn für mich ist Kunst in erster Linie ein emotionaler Prozeß, wobei vor allem der Ausdruck wichtig ist und dieser in keiner Beziehung zu irgendeiner Botschaft steht.

https://www.benita-von-wendt.de

Veranstaltungen

Kunstaktion im Museum für Kommunikation Begegnung Kunstprojekt 2022