Ursula Herrmann

Geboren 1955 im tiefsten Herzen des Ruhrgebietes lebt und arbeitet sie seit 1994 in Hamburg. • Sie war lange Jahre als Werbe- und Marketingleiterin im Verlagswesen, in der Freizeitindustrie und im Bereich Medienfinanzierung tätig. • Ihre künstlerische Entwicklung wurde parallel durch Seminare im Musischen Zentrum der Ruhruniversität Bochum, durch Malkurse in Worpswede sowie durch ihre Tätigkeit als Curatorial Assistant im Chelsea Art Museum, New York, vorangetrieben. • Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland dokumentieren ihr künstlerisches Schaffen.

Zu meinen Arbeiten
Ursula Herrmanns Gemälde sind Zeugnisse einer kontinuierlichen Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Farben, Formen und Materialien. Mal archaisch und wild, mal kontemplativ und zart komponiert die Künstlerin Bilder von großer Intensität. Sie arrangiert dabei alltägliche, in der Malerei eher ungewöhnliche Materialien - wie zum Beispiel Paniermehl oder geschredderte Akten - zu abstrakten Landschaften, die den Betrachter unweigerlich in ihren Bann ziehen und neue Räume für Assoziationen eröffnen.
Dr. Dorothea Keeser, President Chelsea Art Museum/Home of the Miotte Foundation, New York

www.ursula-herrmann.com

Veranstaltungen

Luft Erde Feuer Wasser GIFTGRÜN Einfälle statt Abfälle Kunstprojekt ZEIT zum 20jährigem Jubiläum von art goes public Kunstaktion im Museum für Kommunikation