Günther Helm

Geboren 1935 in Hamburg • lebt und arbeitet in Reinbek bei Hamburg • 1958-1962 Studium an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg, Malerei und freie Grafik vorwiegend bei Prof. Georg Gresko • Mitglied im BBK, art goes public und Kunstgemeinschaft Sachsenwald • Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen sowie in Galerien • seit 1992 freischaffender Künstler

Einzelausstellungen (eine Auswahl)
Schloß Reinbek • Gutshaus Glinde • Haus der Natur, Ahrensburg • Spandauer Kunst Remise, Berlin • Galerie Unikat, Hamburg, Kunstkreis Preetz • New Art off Galerie Hosenstall, Hamburg • steria mummert consulting, Hamburg • Schöpfung am Kreutz Friedenskirche, Hamburg-Bergedorf • Galerie temporär • Rathaus Reinbek

Gruppenausstellungen (Auswahl)
Norgaardholz • Hamburg Haus Eimsbüttel • KGS, Berlin • Augustinum, Mölln, • Rathaus Reinbek • Schloß Reinbek • Rathaus Wedel • Timmendorfer Strand • Aura Küre, Hamburg • Kunstwerk Werkkunst, Schloß Reinbek • Beste Galerie, Bad Oldesloe • Galerie Morgenland, Hamburg.

Zu meinen Arbeiten
Ich male nicht die jedermann sichtbare Welt, sondern die Welt in mir. Meine Inspiration beziehe ich aus dem Spannungsfeld zwischen der Faszination des Lebendigen und der Bedrohung der Natur. Bei dem Versuch, dem Geheimnis des Seins nachzuspüren, entsteht eine abstrakt surreale Bildwelt. Die Malerei ist meine Medizin, die mir hilft, die Unvernunft der Menschen und die gebrechliche Verfassung der Welt zu ertragen.

Veranstaltungen

Luft Erde Feuer Wasser Kunstprojekt ZEIT zum 20jährigem Jubiläum von art goes public Begegnung Kunstprojekt 2022