Werner W. Wehrmann

geboren am 05.09.1955 in Hamburg • 1977-1982 Studium der Kunstgeschichte an der Universität in Hamburg - Studium der Freien Kunst, Kunsthochschule Hamburg • 1991-1992 Werbegestaltung für „New Aspekt“ • 1993 Airbrush für Schausteller •1995 Textverarbeitung und Illustrationen für den GO DO Verlag • 1998-1999 Fortbildung zum Mediendesigner • 2000-2002 Charakteranimation für Light in Space (3D–Company) • 2002 Preis im Logowettbewerb Rothenburgsort, Hamburg • 2004-2006 Auftragsarbeiten von Dali bis Picasso • 2009-2014 Arbeit am Zyklus abstrakte Strukturen in der Malerei • Kunstreisen: 1979-1981 Vom Dach der Welt zum Urryhtmus der Erde

Kunstaktionen
1978 „Nebel Spektakel“ Künstlerhaus Weidenallee, Hamburg • 1984 Mitwirkung beim Experimentalfilmer und Kunstmaler Andy Hertel Vorwerkbühne: Schlag-MAL Performance Vernetzung von Malerei und Musik mit Vincent Ata und Zabba Lindner • 1989 Solidaritätsveranstaltung Werkstatt 3 • 1996 Odyssee Dokumenta-Halle Kassel • 2015 Bilderschau: Fliegende runde Bilder zur Hamburg Sinfonie von Michael Batz und Zabba Lindner, gesprochen von Dagmar Berghoff im Goethesaal der Hamburger Loge.

Kulturelle Förderung
1982 Mitbegründer des Club 23 (im Sinne des Hamburger Malers Philipp Otto Runge) • 1983, Mitbegründer (Konzeption und Gestaltung) des Künstlerhauses Vorwerk in Hamburg (Künstlerhaus für interdisziplinäre Kunst) • 2006 Mitgestaltung im B-22 & Betreibung der Kellergalerie „ES“ • 2007 Betreibung der Galerie Hamburger Kunstmarkt

Ausstellungen (Auswahl)
Seit 1985 Arbeit am Bilderzyklus magische und afrikanische Strukturen Ausstellungen/Aktionen: Karoviertel Galerie • Galerie im Vorwerk • Kunstsignale „90“ Freies Arbeiten in der Welt der Malerei und Bildhauerei • Odyssee, Dokumenta-Halle Kassel • Galerie Hamburger Kunstmarkt


www.werner-wehrmann.de

Veranstaltungen

Erde