Ralf Greulich

Jahrgang 1964 • bildender Künstler (Autodidakt) und Coach für Lebensqualität (Dipl.-Päd, NLP Master und Heilpraktiker für Psychotherapie) • 1987/88 im Rahmen des Diplom Pädagogik Studium an der EWH Koblenz / Landau bei Manfred Damm Vorlesung zum Thema Ästhetische Praxis: Zeichnen (farbige Zeichnungen – Mischtechniken) • 1988 Pädagogisch-therapeutisches Malen mit dem Schwerpunkt: Die Bildverwandlungen an sich mittels Metamorphose, Seminar für Kunstpädagogik und klinische Maltherapie, Siegfried Wolff, Kaiserslautern • 2000 - 2003 Anstellung als Mediengestalter in Hamburg • 2007 Dozent bei der VHS Stade und 2009 bei der VHS Flensburg mit künstlerischen Angeboten zum Thema Maltechniken • Freiberuflicher Künstler seit 1997 • Malerei und Illustration • stilistisch vielfältig, ohne einfältig zu sein • Am ehesten passt zu seinen aktuellen Werken der letzten Jahre der Begriff „norddeutscher Realismus“ • Ralf Greulich malt bevorzugt in Öl und Acryl • Freie Malerei, Auftragsmalerei (Portrait, Tierportraits, Landschaft etc.), Storyboards, Illustrationen, etc. • zahlreiche Ausstellungen im In und Ausland • Malen bei Live Events wie z.B. dem Back to the Roots Festival in Rinkenæs (DK) • 2019 und 2020 jeweils ausgewählt für den aktuellen Ver.di Kunstkalender • 2019 Gewinner des Altonale Kunstpreises

Ausstellungen (Auswahl)
Kunstverein Kehdingen, Freiburg/Elbe. Gemeinschaftsausstellung, 2004 • 7. Und 8. Kunstkreuz, Kulturring e.V., Berlin, Gemeinschaftsausstellung, 2006 und 2007 • DPV (Deutscher Presse Vertrieb), Hamburg, Gemeinschaftsdauerausstellung inklusive Ausstellungskatalog, 2006 / 2007 • Kunstraum Hosenstall, Hamburg, St. Georg (Einzelausstellung), 2006, (Gemeinschaftsausstellung) 2007 • Chateau des Réaux, Frankreich, permanente Ausstellung, Ankauf eines Werkes des Künstlers, 2008 • Flensburger Schifffahrtsmuseum und Söfartsmuseet Aabenraa (DK), jurierte Ausstellung, Gemeinschaftsausstellung, 2014 / 2015 • KunsTHaus Erkrath, jurierte Ausstellung, 2016 • 6. Regionalschau der Künstlergilde Kreis Pinneberg e.V. und der Drostei, Ausstellung in Pinneberg und im Kunstverein und Rathaus Haderslev (DK), jurierte Gemeinschaftsausstellung, 2017 • Gewinner des Altonale Kunstpreises auf der Altonale 21, Kunst im Schaufenster, Hamburg-Altona, 2019

Zu meinen Arbeiten
„Es geht mir primär um die Darstellung von Licht, Lebendigkeit und Plastizität auf einer zweidimensionalen Fläche. Gemaltes Licht, Lebendigkeit sowie Dreidimensionalität, die das Herz erstrahlen lassen und die Seele erfreuen. Die Freude, die mir das Malen bereitet, gebe ich mit meinen Bildern weiter. Wichtig ist mir eine hohe Qualität in meinen Arbeiten und eine ständige Weiterentwicklung.“

http://www.lartcestmoi.de/