deutsch
Katharina Holstein-Sturm

Works of art: 1 2 3 4 5 6 

1968 in Hamburg geboren 1992-1997 Studium der visuellen Kommunikation an der FH Wrzburg 1997 Arbeitsaufenthalt in London und Mitarbeit bei der Shoreditch Fotobiennale ab 1998 Arbeit als Graphikerin ab 2003 Arbeit als freischaffende Knstlerin 2004-2006 Mitglied der Knstergemeinschaft S.k.a.m. e.V. in Hamburg Mitglied bei der GEDOK Hamburg, BBK Hamburg und Knstlergruppe Remodernisten

Ausstellungen (Auswahl)

Frauenmuseum Bonn POSITION. Neue Mitglieder des BBK, Fabrik der Knste, Hamburg Landschaft - Erinnerung - Heimat, aws-Galerie, Hamburg Stimmungen, Rudolf Steiner Haus, Hamburg Kunst in der Asklepios Klinik, Harburg Festung Grauerort, Stade Pariser Blau, HamburGGalerie, Arabesques - culture sans frontieres Die Neuen, GEDOK Hamburg Oberhafenquartier, Halle 4, Hamburg Kunst in Buchholz, Jahresausstellung BlauTne, Akademie fr Musik, Hamburg Kunststtte Bossard Airbus, Hamburg Camberwell Arts Festival, London Schweben, S.k.a.m. e.V., Hamburg Tiefsee Universum, Haus Rissen

Zu ihren Arbeiten

Ihre Materialien sind vielfltig: Eitempera, Asche, Schellack, Wachs, aber ihre Palette der Pigmente sehr klein: viele verschiedene Wei- und Blautne, Ocker, Schwarz und dunkles Rot. Die Farben, geschichtet, geben Struktur und Tiefe. Kratzspuren berziehen die Schichten, arbeiten gegen die Rumlichkeit, holen den Blick zurck in die Flche, lassen Farbe absplittern, verletzen. Wie ein Tanz, ein Vor und Zurck, wird aufgebaut und zerstrt, bis ein spannungsreiches Gleichgewicht entsteht. Farbe und Struktur und Material drfen sein und sich entfalten.