deutsch
DESTILLAT + X
Künstler: Kristian Askelund, André HOOD1, Inga Kruse

Was wie eine wissenschaftliche Gleichung erscheint, stellt tatsächlich eine treffende Formel für das Zusammentreffen der drei künstlerischen Positionen in der Juni-Ausstellung des nachtspeicher23 dar: Destillat+x.

Die drei künstlerischen Ausgangspunkte, die sich um die Themen Dekonstruktion, Verfremdung und Abstraktion drehen, bilden die Essenzen, oder eben Destillate der Ausstellung.

André HOOD1 extrahiert Formen aus dem urbanen Raum und löst sie in schwarzen Flächen auf. Schwarz auf Schwarz lassen sich die geometrischen Formen nur noch durch die unterschiedliche Materialität und die daraus resultierende Wechselwirkung von Lichtreflexion und Schatten erkennen. Die Sehgewohnheiten der Betrachter*innen sollen durch die schwierige Wahrnehmbarkeit der Formen unterbrochen und herausgefordert werden.

Die Künstlerin Inga Kruse beschäftigt sich mit dem gesellschaftlichen Gefüge, in dem wir uns bewegen und handeln. In großformatigen Cut-Out-Malereien und Installationen geht sie der Durchlässigkeit und Veränderlichkeit des gesellschaftlichen Regelwerks nach und lotet so vermeintlich festgefahrene soziale Zustände aus. Als Analogie dient dabei die Natur, deren Formen dekonstruiert, aufgelöst oder verfremdet werden.

Zur völligen Auflösung von Form und Material kommt es in den Werken von Kristian Askelund. Durch das Verwenden von Chemikalien kommt es auf den Bildträgern zu chemischen Reaktionen, die abstrakte Materialwolken auf dem Bildträger entstehen lassen. Die Bilder erwecken den Eindruck, es könne sich um Luftaufnahmen von Wüsten, Seen oder sogar dem Kosmos handeln. Auch hier werden Sehgewohnheiten der Betrachter*innen auf die Probe gestellt.

Die Variable x steht für die Beweglichkeit und Wandelbarkeit der Destillate und impliziert die kontinuierliche Forschung der Künstler*innen am jeweiligen Thema – und hält womöglich neue Wirkungen und Assoziationen durch das Zusammenspiel der „Destillate“ im Ausstellungsraum bereit.

Vernissage:Freitag, den 21.06.19
19:00
Beginn der Ausstellung:Samstag, den 22.06.19
Ende der Ausstellung:Freitag, den 28.06.19
Ort der Ausstellung:nachtspeicher23 e.V.
Lindenstraße 23
20099 Hamburg

www.nachtspeicher23.hamburg
info@nachtspeicher23.hamburg
Öffnungszeiten: Sa. 22.06.19 von 15-18 h / Mi. 26.06.19 18-21 h sowie nach Vereinbarung Fr. 28.06.19 18-21 h